Startseite
    Internet
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/liabs-maedi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Vertrauen im Internet...

Man merkt, dass wenn man anfängt, Leuten im Internet ein gewisses Maß an Vertrauen zu schenken, dass es oft missbraucht wird.
Man merkt, dass wenn man dem Menschen, dem man dieses Vertrauen, das man hat, übermittelt, später verletzt wird.
Wieso?
Wofür wird man verletzt?
Was bringt es dem anderen, wenn er erst mal ein bisschen Vertrauen gewinnen durfte?
Ich stell mir hundert Fragen, doch auf nichts bekommt man eine Antwort.
Man will reden, doch es kommt kein Dialog zustande, sondern nur ein einfacher Monolog.....
Soll man dafür "kämpfen", dass man doch noch die Möglichkeit bekommt, es nochmal zu "versuchen".... ?
Oder soll man solche Menschen einfach vergessen...?
Was, wenn einem so ein Mensch schon näher ans Herz gewachsen ist...?
Wie vergisst man diese Person...?
Fragen über Fragen, mit denen ich mich im Moment quäle.
Ist es sinnlos, sich darüber zu ärgern, oder sich einfach Gedanken darüber zu machen?
Ist es sinnlos darauf zu hoffen, dass es nur ein Missverständniss war?

Hm... Keine Ahnung im Moment...
Aber derzeit verspüre ich nur das Gefühl, wieder mal aufs neue "verarscht" worden zu sein.
Da denkt man einmal, es könnte wieder bergauf gehn'... doch wieder nichts -
und irgendwann verliert man die Hoffnung und dann ist es zu spät, wenn doch
dieser EINE bestimmte kommt, der es völlig ernst meint und man merkt es einfach nicht mehr, weil man in der Vergangenheit zu oft enttäuscht wurde...
19.12.07 08:59
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (19.12.07 09:09)
Vertrauen ist ein hohes Gut, sei es im Netz oder im RL - wenn Du enttäuscht wirst, dann frage Dich, ob es der/diejenige wert ist, darum zu kämpfen.
Garantien gibt es nie.

Vor schlechten Erfahrungen sind wir leider nicht gefeit...


Wortman / Website (19.12.07 09:33)
enttäuschungen wird es immer geben, da viele anonym im internet sich größer darstellen, als sie es wirklich sind. aus der grauen maus wird die geile biene, der kleine spacken wird zum mega-macho... ist ja alles nur virtuell und so lange nix reales ansteht, erfährt es ja auch keiner...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung